normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  "Wenn wir nichts tun, wird die Schule sterben"  +++     
     +++  Das Vorstellungsgespräch  +++     
     +++  Schmeichelndes für die Hände  +++     
     +++  Wir haben den Frühling eingeläutet!  +++     
     +++  Landesfinale im Volleyball  +++     
Link verschicken   Drucken
 

"Beim Yoga wird nicht ge-ommmmt."

29.01.2019

"Da muss man immer -Ommmmm- machen!" kam gestern beim Fit&Fun-Projekt auf die Frage, was eigentlich Yoga sei. Denn darum drehte es sich in jeweils einem Block für unsere 5. Klassen.

 

Auf Matratzen im Kreis sitzend räumt Yoga-Lehrerin Frau Schönburg dann auch gleich mit diesem Vorurteil auf. "Es wird nicht ge-ommmmmt, sondern beim Yoga geht es um Entspannung und Töne." Da darf die Klangschale natürlich nicht fehlen. Schon werden Strohhalme und Bilder von Früchten ausgegeben, denn nun wird erst einmal "Obstsalat" gemacht: Dabei muss das Bild an den Strohhalm festgesaugt und in den Kreis in der Mitte transportiert werden, ohne dass das Bild zu Boden fällt.

 

Anschließend zeigt Frau Schönburg den Kindern einige andere Atem- und Entspannungstechniken, bis es schließlich zur Massage geht. "Tippelt mit den Fingerspitzen auf dem Rücken eures Partners herum, als würde es regnen. Und nun geht ihr mit den Händen zwischen die Schulterblätter und streicht mit den Fingern mit leichtem Druck so über den Rücken, als würdet ihr Sonnenstrahlen zeichnen", leitet die erfahrene Lehrerin an.

Zum Schluss die Auswertungsrunde: "Mir hat es großen Spaß gemacht, aber einige der Jungs waren ganz schön unruhig. Das fand ich nicht so gut", meint etwa Astry aus der 5a. Lilly pflichtet ihr bei: "Das muss ich auch sagen. Es war wirklich entspannend und es wäre toll, wenn wir im Unterricht auch mal zwischendurch so etwas machen könnten", ergänzt sie.

 

Darüber kann man bestimmt reden. Aber "ge-ommmmt" würde dann immer noch nicht werden.

 

M. Müller

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: "Beim Yoga wird nicht ge-ommmmt."