normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Fit and Fun- Drachenboottour 2017  +++     
     +++  EMA-Lauf 2017  +++     
     +++  Neues Sportprojekt startet  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Förderkonzept der Regionalen Schule Binz

Förderkonzept der Regionalen Schule Binz

Grundlagen

  1. Planung und Organisation
    Lehrer in Deutsch, Mathematik und Englisch sind parallel mit dem Sonderpädagogen geplant, sodass Förderung im gemeinsamen Unterricht oder in evtl Kleingruppen oder Einzelförderung durch den Sonderpädagogen möglich ist
    LRS und LimB- sowie Sprachförderung erfolgt durch Sonderpädagogen
    PmsA wird nach Stand der erfolgten Diagnostik unterrichtsbegleitend eingesetzt, bei esE-Förderbedarf erfolgt evtl. EU-Förderung (individuelle Absprache im Team)
    Sonderpädagoge, PmsA erhalten festen Raum zur individuellen Förderung
  2. Unterrichtsentwicklung
    Kooperative Lernformen
    abwechslungsreiche Formen des Unterrichts z. B. Arbeitsplan/Tages- und Wochenplan, Werkstattarbeit
    Binnendifferenzierung nach Zeit, Anforderungsbereichen, Quantität etc.
    Bereitstellen individueller Lernaufgaben
  3. Individuelle Förderung im Rahmen der Ganztagsschule
    Individuelle Lernzeit (Betreuung durch Lehrer)
    vielfältige Ganztagsschulangebote
    Hausaufgabentafel im Klassenzimmer/Hausaufgabenbetreuung
  4. Beratung im Team
    verantwortlich: Teamleiter der Jahrgangsteams 5; 6; 7/8; 9/10; Team Soziales (SL, SP, SSA, PmsA)
    Teamberatungen 1x im Monat
    Teilnehmer: Klassenleiter der Jahrgangsstufe, Sonderpädagoge, PmsA, weitere Fachlehrer Schulsozialarbeiterin
    Inhalt: aktuelle Erfordernisse des Klassenunterrichts, Differenzierungsmöglichkeiten, individuelle Förderpläne auf Grundlage der Online-Diagnose, verwendete Lehr- und Lernmittel, Nachteilsausgleich, Projektplanung, Planung Freiarbeit,  Umsetzung des Methodencurriculums, Organisation Elternarbeit