normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  "Wenn wir nichts tun, wird die Schule sterben"  +++     
     +++  Das Vorstellungsgespräch  +++     
     +++  Schmeichelndes für die Hände  +++     
     +++  Wir haben den Frühling eingeläutet!  +++     
     +++  Landesfinale im Volleyball  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Das erste Mal als Animateur

15.01.2019

Gestern ging es im Ganztagsangebot "Medien" um Bilder. Viele Bilder! Denn mit einer Handy-App hauchten die Teilnehmer_innen scheinbar toten Gegenständen Bewegung ein.

 

Zum ersten Mal als Animateur unterwegs war auch Kevin Schäfer aus der 7. Klasse, der mit viel Geduld seinen ersten Animationsfilm erstellte. Zwar sieht man "nur", wie einige Stifte von selbst ihren Weg in die heimische Federtasche antreten, doch bis zum Ziel war es trotzdem ein steiniger Pfad.

Bei einem Animationsvideo in "Stop Motion"-Technik bringt man Zeichnungen und Gegenstände in Bewegung, in dem man ein Foto schießt, die Szenerie um ganz wenige Millimeter verschiebt, wieder ein Foto schießt und diesen Arbeitsgang so lange wiederholt, bis eine Sequenz fertig ist. Dabei sind 25 einzelne Bilder nötig, um eine Sekunde fertigen Film zu produzieren. Eine ganz schöne Schinderei, die einige der Schülerinnen und Schüler irgendwann entnervt abgebrochen haben.

 

Kevins erste Gehversuche als Animateur wollen wir euch trotzdem nicht vorenthalten - Schaut einfach auf unserer Facebook-Seite vorbei.

 

Übrigens: Man braucht eigentlich nicht viel mehr als ein Handy, eine passende App und natürlich - ganz wichtig! - Kreativität!

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Das erste Mal als Animateur